Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

kamelie pflege

Die Kamelie pflege ist ein großer Strauch oder Baum, wenn sie im Boden wächst, mit einer porösen Krone von mehr als 2 Metern. Nicht alle Gärtner können ihn im Haus anbauen, denn der im Winter blühende Strauch ist nicht sehr anpassungsfähig an die Umweltbedingungen. Dennoch ist die rebellische Schönheit sehr beliebt, dank der exotischen Blumen und dem Vorhandensein von nützlichen Eigenschaften, die als dekorative Elemente im Innenbereich und praktischen Nutzen gelten.

Das Interessanteste an der Kamelie

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

Die blühende Kamelie schneiden

Gemeint sind die immergrünen, zierenden und blühenden Sträucher der Theaceae (Teegewächse). In der freien Natur kommen die meisten Sorten in Regionen mit tropischem und subtropischem Klima vor. So findet man die blühende Kamelie in Südost- und Zentralasien, Indochina, Japan, auf den Philippinen und Java. Heute gibt es etwa 250 Arten dieses außergewöhnlichen Baumes. Eine der bekanntesten ist der chinesische Kamelien- oder Teestrauch, aus dessen Blättern die ursprüngliche Teesorte gewonnen wird. Einige Sorten werden nur zu Hause oder zur Dekoration bestimmter Gebiete angebaut. Sie ist sehr beliebt, weil sie im Winter sehr lange blüht.

Merkmale und Beschreibung der Kamelie

Die Kamelie ist eine Blume, die ein Strauch oder ein Baum sein kann. Er erreicht eine Höhe von 2 bis 20 Metern. Sie hat einfache elliptische oder breit eiförmige, längliche, ledrige Blätter.

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

camellia bonsai

Die glänzenden Blätter stehen in Gruppen an kurzen Blattstielen und können spitz oder stumpf sein. Ihre Länge schwankt je nach Sorte zwischen 3 und 17 cm. Die Einzelblüten haben einen Umfang von 1 bis 10 cm. Die Blütenblätter, die sich an der Basis vereinigen, sind rosa, rot, weiß oder gesprenkelt und haben mehrere Staubgefäße. Die Blüte beginnt, wenn es kälter ist und die Temperatur +12 Grad nicht übersteigt. Sie können sich 1 bis 3 Monate lang an den leuchtenden Farben erfreuen. Nach dem Anwelken besteht die Frucht aus einer trockenen Kiste mit fünf Fächern, in denen nicht mehr als 8 Setzlinge gebildet werden. Einige Sorten werden von Gärtnern wegen ihres immergrünen Laubes und ihrer Blüten geschätzt, die auch bei kaltem Wetter blühen. Sie schmücken Räume und Parks mit ihren satten Grüntönen. Die Blätter der japanisch-chinesischen Eugenol-Hybridkamelie liefern ein ätherisches Öl, das zu 97 % aus Eugenol besteht.

Welche Arten von Blumen gibt es

Es gibt nur wenige Arten von Kamelien, die im Haus gezüchtet werden. Dazu gehören:

  • Bergkamelie – Camellia sasanqua

камелия сазанка

Camellia Sazanka variety

Die Japaner nennen diese Art auf sehr schöne und poetische Weise Wintersonnenblume, da sie an den Berghängen der Inseln Kushu und Okinawa wächst, die von den Sonnenstrahlen perfekt beleuchtet werden. Die Höhe des Strauches schwankt zwischen 3 und 5 Metern. Die tiefgrünen, eiförmigen oder elliptischen Blätter, deren oberer Teil glänzend und der untere Teil behaart ist, werden 3 bis 7 cm groß. Die einfachen roten, rosafarbenen und schneeweißen Blüten können einen Umfang von bis zu 7 cm erreichen. Sie können einzeln oder in Gruppen von mehreren Blüten am Strauch blühen. Die üppige Blüte in den Betrieben beginnt im November und dauert bis Februar.

Die beliebtesten Ziersorten:

  • Zweifarbig
  • Bonanza
  • Kleopatra
  • Doppelt weiß
  • Enishi
  • Kamelie (Camellia sinensis)

китайская камелия

Kamelie blütezeit

Diese Sorte wird allgemein auch als Teestrauch oder Camellia bohea bezeichnet. Der populärere „Name“ ist jedoch Teebaum, da seine Blätter zur Herstellung von schwarzem und grünem Tee verwendet werden. Die jungen Kräuter des Bai Ho werden für die Zubereitung von Bai-Tee verwendet. Der Strauch hat herrlich duftende Blütenstände, die sich hervorragend als aromatischer Zusatz mit exotischen Geschmacksnoten für Tees eignen. Sie ist in den tropischen und subtropischen Wäldern Indochinas beheimatet. In Russland kommt diese Art in der Region Krasnodar vor. Sie wird selten im Haus angebaut. Der kleine, immergrüne Baum, der nicht höher als 10 m wird, entwickelt duftende, einsame Knospen, die auch 2-4 Blütenstände bilden können. Die weißen Blüten bestehen aus Blütenblättern, manchmal mit gelb-rosa Tönen, deren Anzahl zwischen 5 und 9 variieren kann. Die Blütezeit beginnt im August und dauert bis in den Spätherbst hinein. Die Früchte bilden sich von Oktober bis Dezember.

  • Kamelie (Camellia japonica)

In der traditionellen chinesischen Medizin wird die japanische Kamelie als Mittel gegen Krebs eingesetzt. Die Blüten beleben den Körper und haben adstringierende Eigenschaften. Die japanische Kamelie wird sehr häufig zu Hause angebaut und ist bei professionellen Gärtnern sehr beliebt.

камелия японская

Camellia Japonica in Zimmertöpfen

In der Tat sind viele Hybriden dieser Zimmerpflanze auf ihrer Grundlage gezüchtet worden. In Japan ist die Sorte nicht weniger berühmt als die prächtigen Sakuras. Es gibt einfache, getrommelte, halbgetrommelte, symmetrische und unregelmäßig getrommelte Blütenstände in den Farben weiß, rosa und leuchtend rot. Darüber hinaus gibt es Hybridsorten, deren Blütenblätter mit Flecken, Strichen oder Streifen verziert sind. Die kugelförmigen Blüten sehen denen einer Rose, Pfingstrose oder Anemone sehr ähnlich. Sie bilden sich in den Blattachseln und sind überall im Laub des Strauches zu finden. Nicht alle Blumen verblühen einen ganzen Monat lang. Die Blütezeit kann von Anfang November bis zum Ende des Frühjahrs genossen werden. Sie wird meist in Töpfen, Kübeln und im Freien gepflanzt. Sie wächst sehr gut in Innenräumen, aber die Temperatur, bei der sie wächst, sollte 12 Grad nicht überschreiten. Im Gewächshaus gezogene Exemplare tragen Früchte.

Gängige Indoor-Sorten:

  1. Hippolyt Toby
  2. japanisches Tsubaki
  3. japanische Kamelie nagasaki
  4. Lady Campbell
  5. Kaiserin

Zusätzlich zu den bereits bekannten Arten kann man auch noch andere finden:

  • Kamelie (Camellia saluenensis)

Aus dieser Art sind frostbeständige Sorten hervorgegangen, die im Boden oder im Gewächshaus angebaut werden können. Der frei verzweigende Strauch erreicht eine Höhe von 1,5 m und eine ähnliche Breite. Die Blütezeit beginnt in den letzten Wintermonaten und dauert bis zum Frühjahr. Ihre Farbe ist schneeweiß oder tiefrot und kann gelegentlich auch burgunderrot sein. Sein Durchmesser im Umfang erreicht 8 cm. Die Kamelie ist eine der weniger anspruchsvollen Gartensorten. Er unterscheidet sich von den anderen Vertretern durch die Tatsache, dass seine Blüten vom Strauch fallen. Dank dieser Fähigkeit hat der Strauch immer ein ordentliches und gepflegtes Aussehen.

  • Ölkamelie – Camellia oleifera

Weit verbreitet in den Wäldern und an den Flussufern Chinas in Höhenlagen zwischen 500 und 1200 Metern. Sie wird häufig in industriellem Maßstab wegen ihrer Samen gezüchtet, die reich an wertvollem ätherischem Öl sind. Kamelienöl wirkt als:

  1. Antiseptisch
  2. Tonic
  3. Topisches Analgetikum

Dieser immergrüne Strauch erreicht eine Höhe von etwa 10 Metern. Der Stamm erreicht einen Umfang von 20 cm und ist mit brauner Rinde verziert. Die einfachen, ledrigen, gestielten Blätter sind eiförmig mit einer leicht spitzen oder stumpfen Spitze. Die schneeweißen Blüten können einzeln, zweipolig oder achselständig gepaart sein. Sie bilden sich im September und blühen bis in die zweite Oktoberhälfte. Sie tragen große Blasen mit vielen runden, etwa 3 cm langen Samen.

  • Kamelie (Camellia reticulata)

Der Baum kann eine Höhe von etwa 20 Metern erreichen. In China schmücken buddhistische Mönche ihre Gärten mit seinen roten, geschwollenen Blüten. Sie zeichnet sich durch relativ große Blütenstände mit einem Umfang von mehr als 20 cm aus. Sie ist mit einer endlosen Reihe rosa, weißer und roter Knospen übersät, die in einer Reihe von Farben blühen, die in bizarren Übergängen und einem stark schillernden Leuchten im Sonnenlicht aufgehen. Wegen dieser Eigenschaft nennen die Gärtner sie Chimären

  • Kamelie chrysantha

Sie unterscheidet sich von anderen Sorten durch ihre leuchtend gelben, sich öffnenden Knospen, die bis zu 200 Knospen pro Pflanze erreichen können. In China ist sie gesetzlich geschützt und wird im dortigen Roten Buch geführt. Der natürliche Lebensraum dieser Pflanze ist in den lichten Wäldern Vietnams und Chinas zu finden.

Pflege und Anbau von Kamelien

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

Camellia Manta Pflegehinweise

Der Anbau der Pflanze in Innenräumen ist ziemlich schwierig. Der Kamelienstrauch wächst am liebsten bei einer Temperatur von +5 °C und nicht höher als +10 °C und hält kaum Winterschlaf. Es ist nicht einfach, eine solche Temperatur in Innenräumen aufrechtzuerhalten, daher ist es auch eine echte Herausforderung, sie in Innenräumen anzubauen.

Das Wichtigste zum Merken! Wenn Sie keinen Balkon, keine Terrasse, keinen Wintergarten oder keine Glasveranda haben, werden Sie die Blüte kaum sehen können, denn der Strauch öffnet seine Knospen erst nach dem ersten kalten Wetter und das Laub bildet sich erst im Frühjahr.

Um sie im Haus genießen zu können, müssen Sie einige besondere Bedingungen schaffen, damit sie erfolgreich blühen können.

Temperaturen für Kamelien im Haus

Als Erstes muss die richtige Temperatur hergestellt werden. Damit die Pflanze blüht und sich die Blütenknospen aktiv entwickeln, reicht es aus, sie etwa 12 Stunden lang in die Sonne zu stellen. An diesem Punkt muss jedoch besonders auf die Temperatur geachtet werden:

  • Seine Grenzen sollten bei 8-15 Grad liegen. Sinkt sie ein wenig, ist es unwahrscheinlich, dass sie blüht.
  • Wenn Sie dem Strauch weniger als 12 Stunden Licht geben, sollten Sie die Raumtemperatur auf 8-10 Grad senken.
  • Die Blütezeit beginnt im Dezember und dauert bis Februar. Während dieser Zeit darf die Raumtemperatur 10 Grad nicht überschreiten, aber auch nicht unter 8 Grad fallen.

Ist es im Haus zu warm, wirft der Strauch seine Knospen ab oder öffnet sie viel früher, was die Qualität der Blüten beeinträchtigt.

Samelia: Welche Art von Beleuchtung ist zu bevorzugen?

  • Der geeignetste Ort für den Anbau von Kamelienblüten, die ihre ganze Schönheit entfalten, ist ein Garten, ein Gewächshaus, eine verglaste und isolierte Loggia oder ein Balkon.
    Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

    Weiße Kamelie im Topf

    Vorzugsweise sollte sie in der Nähe von West- oder Ostfenstern aufgestellt werden.

  • Zu Beginn der Blütezeit sollte der Topf, in dem der Strauch wächst, nicht bewegt oder gedreht werden. Zugluft und direkte Sonneneinstrahlung töten sie. Im ersten Jahr nach der Aussaat ist besondere Vorsicht geboten.
  • Sobald der Setzling eingepflanzt ist, stellen Sie ihn für 2 Wochen in einen kühlen, schattigen Raum. Nach dieser Zeit stellen Sie den Topf an einen Ort, an dem die Kamelie dauerhaft wächst. Denken Sie daran, dass die Temperatur, in der Sie den Busch platzieren, 16 Grad nicht überschreiten sollte.
  • Stellen Sie den Topf mit dem Strauch an Sommertagen in den Garten und vergessen Sie nicht, den Bereich zu beschatten. Versorgen Sie den Strauch mit mindestens 12-14 Stunden diffusem Licht pro Tag. Bei Wintereinbruch muss der Strauch „nachgepflanzt“ werden; im Sommer muss die Fläche beschattet werden, um die Lichtperiode zu verkürzen.

Wie feucht der Boden sein sollte und wie man ihn richtig bewässert

Wenn sich die Knospen bilden und die Kamelienblüten sich öffnen, ist es notwendig, reichlich stehendes Wasser zu gießen.

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

wie man einen Kamelienbaum gießt

Sobald Sie sehen, dass die Erde ausgetrocknet ist, gießen Sie die Pflanze. Aber denken Sie daran, dass das Wasser unter keinen Umständen stagnieren darf. Wenn der Baum in der Ruhephase ist, sollten Sie ihn sparsam gießen.

  • Ziehen Sie es vor, das Wasser mit Zitronensäure, frischem Zitronensaft und Essig anzusäuern.
  • Wenn sie nicht genügend Wasser bekommt, lässt sie ihre Blätter fallen.
  • Wird zu oft gegossen, wird das Laub braun und die Knospen fallen ab.

Um die Luftfeuchtigkeit im Sommer zu erhöhen, besprühen Sie die Pflanze zweimal am Tag und befeuchten Sie die Luft durch Besprühen und Hinzufügen von Wasser in die Schale. Stellen Sie einen Behälter mit dem Strauch in angefeuchteten groben Flusssand, Kies, Kiesel oder Moos. Seien Sie beim Sprühen während der Blütezeit sehr vorsichtig, denn das Wasser darf die Blüten nicht beeinträchtigen. Wenn Sie wollen, dass sich der Baum gut entwickelt, sorgen Sie dafür, dass er einen Luftbefeuchter hat.

Welcher Dünger sollte verwendet werden?

Während der Vegetationsperiode, d. h. im Frühjahr, sollten Sie mit der regelmäßigen Düngung beginnen. Düngen Sie den Baum nicht mehr als 2-3 Mal pro Monat mit mineralischem oder organischem Dünger. Stellen Sie die Fütterung gegen Ende des Sommers vollständig ein, damit der Baum sich setzen und die Knospen austreiben kann.

Woraus der Boden bestehen sollte

Die Pflege von Kamelien im Haus ist schwierig, da sie ein besonderes Licht- und Temperaturregime benötigen. Darüber hinaus muss dem Boden, in den der Baum gepflanzt wird, besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Um in der Ebene gut zu gedeihen, sollte sie in lockeren, nährstoffreichen Boden mit leicht zugänglichem Wasser und Sauerstoff gesetzt werden. Der pH-Wert sollte 4,0-5,5 betragen.

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

Camellia Julieta

Sie können Ihre eigene Blumenerde zubereiten:

  1. 1 Teil Blattschimmel
  2. 1 Teil Perlit
  3. 2 Teile Koniferenerde
  4. 2 Teile Torf mit hoher Luftfeuchtigkeit
  5. 0,3 Teil Nadelholzrinde
  6. 0,3 Teile Sand zur Auflockerung des Bodens

Wenn Sie nicht in der Lage sind, Ihre eigene Erde vorzubereiten, kaufen Sie ein geeignetes Substrat, z. B. für Zimmerazaleen, im Fachhandel. Füllen Sie den Topf zunächst mit einer Drainageschicht und bedecken Sie ihn mit einer leichten Schicht Blumenerde, auf die Sie den Baum setzen, indem Sie sein Wurzelsystem ausbreiten. Füllen Sie das Gefäß mit dem restlichen Substrat und stampfen Sie es mit der Hand leicht fest. Der Wurzelhals darf auf keinen Fall eingegraben werden. Dies muss auch beim Mulchen mit Sägemehl, Hobelspänen oder Rindenschnitzeln gewährleistet sein.

Wie und wann man schneidet und beschneidet

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

Beschneiden der Kamelie

Ein wichtiger Schnitt, der immer durchgeführt werden sollte, ist das Beschneiden des Baumes. Neben dem Entfernen beschädigter, verdorrter und schwacher Äste ist es auch wichtig, die Krone des Triebes zu formen. Wenn Sie das nicht tun, geht die Form verloren, der Strauch wird zu groß und Sie können ihn nicht mehr im Haus anbauen. Dies sollte geschehen, wenn die Blüten nach und nach verblühen und keine neuen Knospen mehr gebildet werden. Je nach der gewählten Kameliensorte werden die Knospen manchmal fast in der Mitte durchgeschnitten.

Große Stecklinge können mit Gartenfarbe behandelt werden. Erfahrene Züchter können durch Beschneiden kleine Bonsaibäume oder Stämme erzeugen. Durch das Beschneiden und Kürzen wird die Verzweigung aktiver, so dass der Strauch viel größer und schöner blühen kann. Die Pflege einer so ungewöhnlichen Pflanze ist nicht einfach, denn das Foto der Kamelienblüte zu Hause, das ihre ganze Schönheit zeigt, erfordert besondere Aufmerksamkeit.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie die Knospen abschneiden und nicht mehr als 2 an jedem Stiel übrig lassen. Auf diese Weise erhalten Sie große, langlebige Blumen

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

rosa Kamelie

Wie man verpflanzt

Wenn der Strauch etwa 1 bis 3 Jahre alt ist, sollte er jedes Jahr umgepflanzt werden. Ausgewachsene Exemplare sollten alle 2 Jahre umgepflanzt werden. Dies sollte im Frühjahr und Sommer geschehen, wenn die Blütezeit beendet ist. Gleichzeitig muss auch die Spitze beschnitten werden, um die Form des Baumes zu erhalten. Die Erde in den Kübeln und Töpfen muss ständig nachgefüllt und vorher mit einem Mehrnährstoffdünger vermischt werden.

Methoden der Vermehrung

Sie wissen bereits, dass es nicht einfach ist, die Gartenkamelie zu pflanzen und zu pflegen; sie ist eine ziemlich wankelmütige Pflanze, was ihre Ansprüche angeht. Jetzt müssen Sie wissen, wie Sie diesen unglaublichen Baum vermehren können. Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Kamelie zu vermehren:

  • Stecklinge

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

Blumenerde für Kamelie

Dies ist die gängigste Vermehrungsmethode. Diese Methode wird in der Regel im Januar, Juli oder August angewandt. Sommerstecklinge brauchen nur einen Monat, um ein Wurzelsystem zu bilden, was man von den Januar-Setzlingen nicht behaupten kann, die mehr als einen Monat für diesen Prozess benötigen.

  1. Bei der Entnahme von Stecklingen muss darauf geachtet werden, dass die jungen oberen Triebe, die sich in der laufenden Saison gebildet haben, abgeschnitten werden. Sie sollten etwa 6-8 cm lang sein. Denken Sie daran, etwa 5 Blätter dran zu lassen. Unter der Achselknospe machen Sie einen schrägen Schnitt.
  2. Die Setzlinge sollten in spezielle Kästen gepflanzt werden, die zuvor mit einer Mischung aus Torf und Sand im Verhältnis 1:1 gefüllt werden.
  3. Die Box wird in einem beleuchteten Raum mit einer Temperatur von mindestens +20+23 Grad aufgestellt.
  4. Achten Sie darauf, die Stecklinge zu gießen und zu besprühen.
  5. Sobald die Wurzeln voll entwickelt sind, pflanzen Sie sie in einen Topf mit einem Durchmesser von etwa 8 cm.
  • Saatgut

Diese Methode wird auch häufig von Blumenhändlern angewandt. In kleine Töpfe säen Sie jeweils 1 Setzling. Sobald die Sämlinge zwei volle Blätter haben, pflanzen Sie sie in ein größeres Gefäß um. Camellia chinensis wird wie andere Sorten aus Samen gezogen.

  • Veredelung

Einige Sorten sind schwer zu bewurzeln. In diesen Fällen werden sie auf eine apikale Knospe gepfropft. Die Unterlage ist ein Teebaum oder eine andere weniger anspruchsvolle Kameliensorte für den Innenbereich. Nach der Veredelung muss die Raumtemperatur bei mindestens +20 Grad gehalten werden. Überschüssige Triebe, die sich am Keimling bilden, müssen abgeschnitten werden. Die veredelte Pflanze muss regelmäßig gegossen werden und die Sonne darf die Blätter nicht verbrennen. Nach 2,5 Jahren wird der Sämling vom Wurzelstock gelöst und in einen separaten Behälter umgepflanzt.

Gartenpflege

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

Japanische Kamelie im Garten

Die Kamelien-Zimmerpflanze wird im südlichen Teil Russlands und im Garten im Freiland angebaut und wird bereits ein Strauch sein. Dazu müssen bestimmte Regeln beachtet werden, unter anderem:

  1. geprüfte Bodenzusammensetzung
  2. eine bestimmte Temperatur zu halten
  3. angemessene Beleuchtung
  4. feuchtigkeit

In der Regel sollten alle diese Pflanzen fast die gleichen Pflegeanforderungen erfüllen wie Zimmerpflanzen. Um Pergolen, Loggien und andere Fassaden zu schmücken, wurde eine spezielle Sorte von Kletterpflanzen entwickelt.

Welche Probleme treten beim Anbau von Kameliensträuchern auf?

Blüten Kamelie Pflege: Häusliche Pflege, Vermehrung und Beschneidung, Pflanzung und Kultivierung

Rote Kamelie

  1. Unsachgemäße Bewässerung und zu hohe Luftfeuchtigkeit führen zur Fäulnis des Wurzelsystems und zur Bildung von Schorf auf den Blättern des Baumes.
  2. Trockene Luft führt zu schwarzen Flecken auf den Blättern. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, muss krankes Grünzeug entfernt werden. Reinigen Sie die Blätter, die noch nicht befallen sind, mit einem weichen, feuchten Schwamm. Stellen Sie sie in einen kühlen Raum oder in Fensternähe, um sie von anderen Pflanzen fernzuhalten.
  3. Wenn Sie den Wurzelhals beim Einpflanzen vergraben, wird die Pflanze wahrscheinlich absterben. Der Wurzelhals vertieft sich unter keinen Umständen.
  4. Er kann leicht alle Knospen und Blätter abwerfen, wenn:
  • die übliche Position des Topfes zu ändern
  • den Beleuchtungswinkel ändern
  • der Säuregehalt des Bodens ist höher als normal

Die rote Kamelie benötigt, wie andere Sorten auch, besondere Pflege. Wenn Sie alles richtig machen, können Sie sich bald über einen üppig und hell blühenden immergrünen Strauch freuen, der Sie den ganzen Winter über mit seinen Blüten erfreuen wird.

111
To Top
Italy