Glücksfeder Wächst Nicht: Warum Zamioculkas nicht oder schlecht gedeihen?

glücksfeder wächst nicht

Wer eine Zamioculcas im Haus anbaut, möchte sie als großen, verzweigten, üppigen Busch sehen. Leider ist es aber nicht immer möglich, sie so schön und stilvoll aussehen zu lassen. Warum können Zamioculcas nicht im Haus wachsen? Erstens sollte man nicht alles auf einmal erwarten. Die Person selbst ist sehr langsam. Vor allem in den ersten Lebensjahren kann es nicht als Stricher bezeichnet werden.

Was könnten die Gründe für das Scheitern sein?

  • In den frühen Entwicklungsstadien kann die Sukkulente nur ein oder zwei neue Blätter pro Jahr hervorbringen, da die Pflanze zu Beginn ihres Lebens Knollen bevorzugt, die sich gut entwickeln müssen. Erst nach etwa fünf Jahren ist der Strauch in der Lage, eine Blüte zu bilden. Es ist jedoch sehr schwierig, zu Hause eine Blüte zu erreichen. Und die Blume selbst ist sehr unattraktiv.
  • Der zweite Grund für schlechtes Wachstum kann die Überwässerung der Blume sein. Der Boden muss vor dem Gießen völlig trocken sein. Achten Sie auch darauf, die Blume in einen geeigneten Boden zu pflanzen. Zamioculcas liebt steinige Böden, denn in der Natur wächst sie dort, wo es wenig Erde gibt. Der Boden muss dicht und sandig sein und gleichzeitig eine gute Wasser- und Luftzirkulation aufweisen. Die Wurzel ist so konzipiert, dass sie aktiv Feuchtigkeit in ihrem Inneren speichern kann, so dass Zamik lange Zeit ohne Wasser auskommen kann.
  • Ein dritter Grund, warum glücksfeder wächst nicht, kann in unzureichenden Bedingungen liegen, z. B. in zu wenig Licht oder zu kleinen Töpfen. Die optimale oder angenehme Temperatur liegt zwischen 25° C und 30° C im Sommer und zwischen 15° C und 20° C im Winter. Vorzugsweise sollte die Pflanze dem Sonnenlicht ausgesetzt sein, aber nicht zu intensiv. Wenn Sie den Dollarbaum auf der Nordseite des Hauses halten, wird sein Wachstum verlangsamt. Sobald die Knolle den gesamten Topf ausgefüllt hat, muss sie verpflanzt werden. Man sollte nicht warten, bis die Wurzel aus dem Topf herausragt, um sie nicht zu verletzen. Allerdings sollte sie auch nicht in einen sehr großen Topf gepflanzt werden. Es ist besser, sie in einen Topf zu pflanzen, der nicht größer als das Wurzelwerk der Blume ist.
  • Eine beschädigte Wurzel kann auch der Grund dafür sein, dass die exotische Schönheit nicht wächst oder ihr gutes Aussehen verliert. Die Knolle kann beim Umpflanzen beschädigt worden sein, wenn man nicht aufpasst. Oder sie kann durch die Haltung in einem kleinen Topf beschädigt werden. Infektionen können sehr leicht in die Wurzel eindringen, was sich negativ auf das Wachstum auswirkt.
замиокулькас не растет корень

Zamioculcas Knolle

Vergessen Sie nicht, Ihr Exemplar zu düngen. Eine Zimmerpflanze mag es, wenn man ihre Blätter besprüht, aber auch die Wurzeln sollten nicht vernachlässigt werden. Übertreiben Sie es jedoch nicht: Sprühen Sie höchstens alle zwei Wochen mit Dünger, abwechselnd mit normalem Gießen. Sie müssen pünktlich und korrekt verpflanzen. Wann sollen Zamiokulkas verpflanzt werden?

Warum wachsen die Zamioculkas immer noch nicht?

In manchen Fällen kann Ihr Zamikul von Schädlingen befallen sein. Die häufigsten Schädlinge sind Spinnmilben, Blattläuse und Wollläuse. Um sie zu beseitigen, müssen Sie ein spezielles Produkt aufsprühen, das Sie in jedem Fachgeschäft kaufen können. Marienkäfer werden durchschnittlich 10 Jahre alt. Günstige Bedingungen sowie eine sorgfältige Pflege, Bewässerung und rechtzeitige Fütterung sorgen für ein gutes Wachstum und ein langes Leben der Blume.

111
To Top
Italy